Online Freunde finden: Geht das? | Wie finde ich Freunde? Folge 1

Online Freunde finden: Geht das? | Wie finde ich Freunde? Folge 1


. Ich weiß so gut
wie gar nichts über die Leute. Wir haben nur den Zeitpunkt und den
Ort vereinbart, wo wir uns treffen. Tatsächlich bin ich etwas nervös. Da vorne kommt schon mein
erster Mitspieler. Wünscht mir Glück. Frank. Hi! In den nächsten Wochen stelle ich mir
die Frage, wie finde ich Freunde? Ich finde, ich habe viele Freunde,
aus dem Studium, aus dem Job, auch aus der Schulzeit. Aber ich bin noch nie aktiv auf die
Suche gegangen nach neuen Freunden. Vor allem nicht online. Im Netz hat sich
ein großes Angebot entwickelt. Immer mit dem Versprechen, bei uns
findest du schnell und unkompliziert neue Freunde. Ich möchte ein Experiment machen
und drei Möglichkeiten ausprobieren. Finde ich jemanden,
mit dem ich mich so gut verstehe, dass ich ihn nochmal treffen will, und mit dem ich mir
grundsätzlich vorstellen kann, eine Freundschaft zu führen? Hier gibt es die Gruppe:
Neu in München. Die ist eigentlich für Leute,
die neu in die Stadt kommen. Aber ich glaube, es ist auch cool,
um Leute zu finden, die Anschluss suchen, und die wie ich vielleicht
auf der Suche sind nach Freunden. Ich habe angeboten, dass ich
ein Tischtennisspiel organisiere. Ich bin gespannt, wer sich meldet.
Ob sich überhaupt jemand meldet. Ich habe mir eine App runtergeladen,
dass ist sowohl eine Dating-App, als auch eine Freundes-App. Neu in der Stadt
und noch ein wenig einsam? Bei Bumble kannst du
ganz einfach neue Freunde finden. Lege dein Profil an. Ist doch sympathisch, oder? Strand oder Berge? Berge. Yoga oder wandern? Wandern. Die Leute, die mir angezeigt werden,
sind hier alle in der Nähe und suchen alle auch nach Freunden. Hier, ist schon mal ganz sympathisch: Relativ neu in München, freue
mich über Gesellschaft zum Ausgehen, Wandern, Sport, Klettern,
das klingt eigentlich cool. More introvertet, so not looking
for wild parties… Nee, ich mag lieber wilde Partys! Ich freue mich
über neue Bekanntschaften, die gerne wandern,
surfen, auf Konzerte gehen. Das hört sich so an, als könnten wir
was zusammen erleben. Wenn sich zwei Leute cool finden,
dann matchen sie, dann kann man sich erst schreiben. Bin schon gespannt,
wann es zu meinem ersten Match kommt. Ich bekomme jetzt langsam
die ersten Rückmeldungen auf mein Tischtennis-Event. Ich habe mich noch ein bisschen
in der Gruppe umgeschaut. Ich fand es total interessant,
wievielen Leuten es geht wie mir. Dass sie Schwierigkeiten haben,
Anschluss zu finden oder neue Leute kennen zu lernen. Ein paar schreiben auch, dass
sie schon ewig in der Stadt sind, aber sich richtig einsam fühlen. Mittlerweile sind wir, wie es
aussieht, mindestens zu viert, wenn nicht zu fünft. Das wird relativ überraschend,
wer da auftaucht heute Abend. Ich habe ein Match. Cool. Jetzt muss
ich mir noch das Profil angucken. Er ist 21 und er kommt aus der Nähe. Das ist doch
schon mal alles ganz gut. Es ist wirklich
wie beim Dating eigentlich. Man überlegt jetzt so,
was schreibe ich demjenigen? Ich hatte vorgeschlagen,
dass wir uns treffen, und er hat jetzt geantwortet. Klar wieso nicht,
was schwebt dir vor? Also, es läuft doch ganz gut. Jetzt muss ich mir überlegen,
was wir machen. Dann werden wir uns schon
treffen. Das läuft ja mega gut. Wir haben uns um 19:00 Uhr
verabredet, jetzt ist es 18.50 Uhr. Ich bin tatsächlich
ein bisschen nervös. Man überlegt so,
ist man cool genug? Ist man irgendwie… Ach, voll die komische Situation. Ich weiß so gut
wie gar nichts über die Leute. Wir haben nur den Zeitpunkt und den
Ort vereinbart, wo wir uns treffen. Wie alt sie sind, keine Ahnung. Was die machen, keine Ahnung. Aber irgendwie ist es auch cool,
sich so überraschen zu lassen. Was natürlich scheiße wäre,
wenn die Stimmung nicht so geil wird oder dass wir
keine Gesprächsebene finden oder keine Gemeinsamkeiten finden. Da vorne kommt schon mein erster
Mitspieler. Wünscht mir Glück. Frank. Hi! Schön, dass du da bist, wollen wir
gleich mal ‘ne Runde spielen? * Musik und Spielgeräusche * Ich habe mich gerade
hinter’s Gebüsch verzogen. Es ist eine supercoole Stimmung, es sind drei von vier
Leuten gekommen, immerhin. Wir haben voll viel Spaß, es hat sich noch eine Gruppe
von vier Leuten spontan dazu gesellt. Und die dachten,
wir kennen uns auch schon ewig. Die Leute, die gekommen sind, sind sehr unterschiedliche
Typen, aber alle wahnsinnig nett. Wir haben schon
erste Gemeinsamkeiten ausgemacht. Jetzt muss ich mal schauen,
wie es weiter läuft. * Musik und Spielgeräusche* Wir spielen jetzt ungefähr
schon eine Dreiviertelstunde. Es ist eine total angenehme Stimmung. Wenn man mit dem Einen
mal keine Ebene findet oder mal kurz
keine Gesprächsthemen hat, dann kann man
sich ein bisschen abwechseln und kann mit dem Anderen
was quatschen. Das entspannt
die ganze Situation ziemlich. Die Gespräche sind natürlich
noch nicht so super deep. Wir versuchen erstmal abzuklopfen,
was ist der andere für ein Mensch, was hat er für einen Hintergrund,
wofür interessiert er sich? Deswegen, die großen Themen
des Lebens besprechen wir noch nicht, aber das ist auch normal. Ich gehe jetzt gleich
wieder zurück zu den anderen und dann
werde ich ihnen auch sagen, dass dieses Treffen
Teil eines Experiments ist, wie ich Freunde finden kann. Bin ein bisschen aufgeregt,
wie sie es aufnehmen, und ob sie mir danach von
ihren Erfahrungen erzählen werden. Erzählt mal, mit welchen Erwartungen
seid ihr hierhergekommen? – Ich hatte eigentlich
keine Erwartungen, mal ein paar Leute kennenlernen,
schauen, wie’s läuft. Wenn es komisch gewesen wäre,
dann hätte ich mich einfach umgedreht und wäre wieder gegangen. – Und bei dir? – Ich hatte einfach mal wieder Bock,
Tischtennis zu spielen. Ja, das war so die Hauptmotivation. – Es war so unkompliziert. Während des Spielens kommt man
ins Quatschen, was machst du so, und es entstehen auch
keine langweiligen Pausen, dann spielt man einfach weiter. – Aber was ich
besonders interessant finde, ist, dass man sich immer wieder
selbst neu reflektieren muss. Wie möchte ich jetzt
in dieser Gruppe auftreten. Nicht so wie bei Freunden, die dich
5 Jahre kennen, deinen Charakter, und deine Rollenposition
in der Gruppe schon feststeht. – Da ist so eine Gruppe ja ganz cool. Ich hatte das Gefühl, ihr seid
auch mega offen und habt Bock, nicht nur Tischtennis zu spielen, ihr hattet auch Bock
zu sprechen und zu kommunizieren. – Ciao! – Leider hat mir eben
der junge Mann abgesagt, mit dem ich mich über
die App verabredet hatte. Er hat gesagt, es ist ihm
etwas dazwischen gekommen und er könnte jetzt doch nicht.
Das finde ich ein bisschen schade. Ich gebe ihm aber noch eine Chance, und habe mich an
einem anderen Tag mit ihm verabredet. Ich bin auf ein Angebot gestoßen,
das ist super strange, aber auch echt interessant. Und zwar kann man sich
auf einer Webseite Freunde mieten, für 1 Stunde, für einen Tag. Ich möchte unbedingt herausfinden,
wie sich das für mich anfühlt, einen Freund dafür zu bezahlen,
dass er Zeit mit mir verbringt. Ich muss jetzt
einmal Mitglied werden, für 25 $, und dann kostet mich jede
Stunde treffen auch immer noch mal… hier steht: ungefähr 10 $. Je nachdem, wie viel Zeit
ich mit denen verbringe, desto teurer wird es. Ich weiß gar nicht,
was ich erwartet habe. Aber die sehen alle
erstaunlich normal aus. Es ist schon ein komisches Gefühl,
sich jemanden auszusuchen, der mein Freund
sein soll für einen Tag. Alter, Augenfarbe, Haarfarbe,
Body-Type, also, ob sie dünn oder schlank ist
oder was auch immer. Und welche Aktivitäten
mit der Person möglich sind. Eine Aktivität, für die sie
offen ist: Wingman oder -woman. Ich kann mir jemand mieten, um
in der Bar mit jemandem rumzuhängen, damit der dann
jemand anderes klarmacht. Strange. Bowling gehen könnte man mit der,
das könnte ganz gut passen. Hättest du Lust,
mal was zu unternehmen? Abwarten, ist schon
sehr komisch gerade. Ich habe hier gerade beim Dreh
mal kurz auf mein Handy geschaut und ein bisschen sauer bin ich schon. Mir hat mein Treffen für morgen
schon wieder abgesagt. Mit der Begründung, sein Freund
möchte nicht, dass wir uns treffen. Ich dachte eigentlich nie, dass das
irgendeine Art von Date-Date ist, deswegen kann ich das
absolut nicht verstehen. Das macht für mich
ein bisschen den Eindruck, als wären auf dieser App
doch nicht nur Leute unterwegs, die Freunde finden wollen. Sondern, die eben nach Dates suchen. Und nach irgendwelchen
anderen Beziehungen. Ich habe jetzt echt versucht, über diese App
noch ein paar Leute anzuschreiben. Und irgendjemanden zu finden,
der sich mit mir trifft. Aber obwohl ich im Freundschaftsmodus
dieser App unterwegs bin, nutzen das alle nicht
als Freunde-Kennenlern-App, sondern als Dating-Plattform. Und das will ich nicht. Da bin ich gar nicht drauf aus,
ich will Freunde finden, deswegen breche ich das Ganze hier. Leider, die Person, die ich mieten
wollte, das klingt richtig falsch, die hat nicht zurückgeschrieben. Deswegen guck ich mich jetzt noch
ein bisschen um auf der Plattform, ob ich noch andere
interessante Menschen finde. Deswegen fange ich jetzt an,
die Leute nacheinander anzurufen, und nachzufragen, ob sie sich
nicht mit mir treffen wollen, wenn ich sie schon
dafür bezahlen würde. Die Nummer gibt es nicht. Zweite Person,
auch nicht zu erreichen. Schade. Es scheint echt, als gäbe es
auf dieser Plattform hier super viele Fakeprofile
mit falschen Nummern. Hallo, hier ist Frank. Ich habe
deine Nummer von “Rent a Friend”. Krass, ja, die ist jetzt
tatsächlich rangegangen. Und ich bin immer noch
ein bisschen baff, ich muss mir etwas überlegen,
was ich mit ihr unternehme. Weil, wenn ich schon bezahle
für so ein Treffen, dann will ich auch
was richtig Geiles machen. Ich bin jetzt auf dem Weg
zu meiner Verabredung mit meiner neuen Freundin, die ich jetzt gemietet habe
für 1 Stunde Trampolin springen. Ich frage mich echt, ob ich Spaß
haben kann, wenn ich weiß, dass jemand dafür bezahlt wird,
dass er sich mit mir trifft. Da vorne ist jetzt schon die Halle. Ich versuche zwischendurch,
mal ein Update zu geben. – Hi! – Frank, hi. Ich bin hier gerade
in einer Umkleide. Das erste Aufeinandertreffen
war sehr cool. Sie ist sehr nett. * Musik und Hallengeräusche * So, ich hab mich gerade
mal aufs Klo verzogen. Die macht jeden Scheiß mit.
Ich finde es supercool. Wir haben zusammen mega viel Spaß,
wir lernen uns langsam kennen. Checken schon mal die Basics aus,
wo bist du groß geworden, was studierst du und warum. Wir haben noch gar nicht
darüber geredet, wie das mit dem Geld laufen wird. Das versuche ich später
mal mit ihr zu klären. * Musik * Ich habe ihr irgendwann
die Frage gestellt: Wie bist du da
eigentlich zu gekommen? Und wie genau
fühlt sich das eigentlich an, sich für Freundschaften
bezahlen zu lassen. Da hat sie gleich angefangen
zu lachen und gesagt: “Ich habe mich auch
noch nie dafür bezahlen lassen, und ich fände das auch komisch.” Dann war klar, wir finden dieses
Konzept beide ein bisschen skurril. Dann hatte ich auch nicht mehr so
ein komisches Gefühl bei der Sache. Sag mal, warum hast du dich denn
bei “Rent a Friend” angemeldet? – Neugier. Das war
so ein Feldversuch irgendwie. Erstens, wir sind dafür Leute,
wie sind die so drauf? Und vielleicht springt ja
auch eine Freundschaft bei raus. – Ich bin jetzt fast
ein bisschen erleichtert, dass es nicht so eine creepy…
komische Situation war. Dass ich 30 Euro dir gebe, dafür, dass du mit mir
jetzt Trampolin gesprungen ist. Ich habe jetzt drei verschiedene
Methoden ausprobiert, neue Freunde zu finden. Eine davon hat für mich überhaupt
nicht funktioniert, die App. Denn alle Leute,
mit denen ich da geschrieben habe, waren letztlich auf ein Date aus. Auch das Konzept, dass man sich
Freunde über eine Plattform mietet, finde ich bis heute total bescheuert. Das ist krasse Geldverschwendung. Ich hatte mega Glück
mit meinem Treffen, dass sie überhaupt
kein Geld verlangt hat und das Konzept
mehr als fragwürdig findet. Am besten hat für mich
das Tischtennisspielen funktioniert, dass ich über Facebook
organisiert habe. Und ich habe v.a. gesehen,
dass es ganz viele Apps gibt, die solche Gruppenevents
organisieren. Das wäre etwas,
was ich auf jeden Fall in Zukunft auch ausprobieren würde. Ziel des Experiments war ja,
dass ich eine Person kennenlerne, mit der ich mir vorstellen kann,
eine Freundschaft aufzubauen. Ich glaube, ich habe jemanden
gefunden, bei dem das so ist. Deshalb möchte ich der Person
jetzt eine Nachricht schicken, und natürlich bin ich auch gespannt,
ob die auch Bock hat, mit mir sich nochmal zu treffen. Hi, Vanessa, ich wollte mich
bei dir melden, um dir zu sagen, wie cool ich unser Treffen
neulich fand. Du bist gleich auf die Idee
drauf eingestiegen, mit in den Trampolinpark zu kommen. Ich habe das Gefühl,
dass es mit dir voll gut war gleich, dass wir gleich
eine gute Ebene gefunden haben. Du warst super sympathisch
von Anfang an, du warst total offen, hast jeden Scheiß mitgemacht. Von meiner Seite aus würde
ich dich total gerne wiedersehen und ich wollte dich fragen,
ob es bei dir auch so ist, und ob du auch Bock hast,
mich wieder zu treffen. Kleiner Vorschlag: lass uns
doch mal Minigolf spielen. Freue mich auf eine Nachricht,
Tschüss. – Hi Frank, Minigolf,
ich bin voll dabei. Aber was hältst du davon,
wenn ich noch ein paar Leute frage, ob die nicht auch mitkommen wollen, dann können wir
ein kleines Turnier machen. Ist bestimmt auch ganz witzig, oder? Es freut mich total,
deine Bekanntschaft gemacht zu haben. – Ja, mega cool, ich freue mich total
darüber, was sie gesagt hat. Ja, ich bin jetzt auch gespannt,
wenn ich sie besser kennenlerne, ob sich daraus vielleicht
eine echte Freundschaft entwickelt. Dieses Experiment
war ganz schön anstrengend. Was ist mit euch,
habt ihr schon mal versucht, aktiv neue Freunde zu finden?
Schreibt mir das in die Kommentare. Wenn euch die neue Reihe
“wie finde ich Freunde” gefällt, lasst mir ein Abo da,
dann verpasst ihr keine Folge mehr. Und hier oben seht ihr, wie man als ungewollter Single
einen Partner findet. Live-Untertitel: ARD Text
im Auftrag von Funk

Danny Hutson

100 thoughts on “Online Freunde finden: Geht das? | Wie finde ich Freunde? Folge 1

  1. Was ist eigentlich mit euch? Habt ihr schon mal versucht aktiv neue Freunde zu finden? Schreibt es mir in die Kommentare!

  2. Moin – eine tolle neue Idee für eurer Format! 👍🏻👍🏻😊
    Ich persönlich habe mich noch nicht bewusst darum gekümmert, neue Freunde zu finden. Aber da ich ein sehr offener Mensch bin, fällt mir es mir nicht wirklich schwer, neue Bekanntschaften zu finden….
    Eine Story aus meiner Kindheit- ich war mit der Patentante meiner Schwester an der See. Mir war langweilig, also bin ich am Strand herumgegangen und hab fremde Kinder gefragt: "Hallo, ich bin Nane, bin 10 Jahre alt, willst du mit mir spielen?"
    Ergebnis: mit einer davon habe ich eine Brieffreundin gefunden und wir haben heute noch Kontakt – mit Briefen…..
    Seit über 30 Jahren….🙃
    Muss auch wieder ein Lob an Frank loswerden- wie gewohnt eine super Reportage! 👍🏻👍🏻

  3. Ich hab mich auf ner Partnerseite angemeldet, die neben Dating auch Freunde vermitteln will, aber ich hab die Freundessuche wieder eingestellt, weil… ich wusste einfach nicht wie ich es angesehen soll…

    Und ich finde es ist echt schwierig Leute zu treffen, wenn die Schulzeit erstmal rum ist, vorallem wenn man niemand ist der auf Partys geht oder wildfremde Leute in Bars/Cafes anspricht.

    Als Kind ist das irgendwie leichter, da spielt man zusammen, macht zusammen Hausaufgaben und es klappt einfach.
    Beim zocken geht es auch ganz gut, dass ist dan aber halt Zockerfreundschaft.

    Ich vermisse aber sehr die Zeiten wo ich mit wem mal ein Brettspiel spielen kann, ich mag die Spiele, aber alleine kannste kein Monopoly spielen, das ist doof.

  4. woahhh München hat ne Trampolin Hopps halle!!! Neid des Todes…. ich liebe es rumzuhoppsen! Flachköpper auf dem Trampolin^^.
    Mann, ich wohn hier oben aufm Dorf unser Highlight ist wohl der Bersuch im Supermarkt 🙁

  5. Hab schon Freunde über Jodel gefunden 😁 hab Leute gesucht, die hobbymäßig schonmal Fußball spielen gehen, weil ich vom Job her keine Zeit fürn Verein hab. Jz treffen wir uns regelmäßig zum Fußball, Grillen, Motorrad fahren ect 👌

  6. Lange Zeit habe ich mit Leuten abgehangen, die überhaupt nicht zu mir passten. Dann habe ich bei Facebook die Gruppe "Neu in Dortmund!" gefunden. Seither treffe ich eine Menge cooler Leute zu allen Aktivitäten worauf ich bock habe. Ich habe den größten Teil meiner Freunde mittlerweile in dieser Gruppe kennen gelernt. Und auf dem wöchentlichen Stammtisch trifft man sich wieder und lernt neue Leute kennen, da jeder aus der Gruppe einfach hin gehen kann ohne sich vorher verabreden zu müssen 😎
    Checkt auch mal die Neu in… Gruppe in eurer Gegend aus, oder gründet einfach eine ✌️😁
    Cheers, Sebastian (Organisator von Neu in Dortmund!)

  7. Ich bin damals wegen beruflichen Gründen in eine komplett neue Stadt gezogen und kannte niemanden. Über Neu in XX auf Facebokk habe ich dann regelmäßige Stammtische besucht und zum Glück sehr nette Menschen kennengelernt. So etwas kann ich jedem, der Anschluss finden möchte nur sehr empfehlen.

  8. Ich kann irgendwie nur freunde durch die Arbeit finden weil man da so viel zeit miteinander verbringt dass man sich echt gut kennen lernt. Ansonsten fällt es mir je älter ich werde leider sehr schwer freunde zu finden da zu wenig zeit bleibt jemanden richtig gut kennen zu lernen

  9. In deutschland gibt es sogar kostenpflichtige hotlines für rentner damit jemand wenigstens 10 min am tag mit ihnen redet….das ist auch krass

  10. Das Video kommt wie gerufen.. bin seit 4 Wochen in Berlin! Habe über Tinder einige Leute getroffen, mit einem von ihnen habe ich mich super verstanden und wir treffen uns wirklich häufig, aber nur freundschaftlich. Über Jodel habe ich auch Leute kennengelernt: Kartenspielen, Schwimmen, … Mit denen habe ich auch viel Kontakt!

  11. Ich finde, dass man bei Jodel gut neue Freunde finden kann, weil durch die anfängliche Anonymität alle sehr offen sind und man die Leute besser kennenlernt. Und anders als andere Internetbekanntschaften sind die auch nicht weit weg 🙂

  12. Ich lebe in Peking. Wir haben hier eine Gruppe gegründet, die nennt sich #beijingstory. Jeden Freitag Abend haben wir ein treffen, wo sich Leute einfach miteinander unterhalten können und natürlich auch Freundschaften knüpfen. Was mir klar geworden ist: du musst Menschen nur den richtigen Rahmen bieten und die Freundschaften entstehen von alleine. Du musst ihnen sagen: "ab jetzt ist es ok, wenn du andere ansprichst und dich für sie interessierst. Es ist sogar erwünscht". Wenn die Angst vor Zurückweisung weg ist, geht das plaudern los👍

  13. Probiert mal www.meetup.com aus, da kann man verschiedenen Gruppen zu diversen Themen (Sport, Musik, alles mögliche gibts da) beitreten, die Veranstaltungen organisieren. Dadurch findet man gleich Leute, mit denen man gemeinsame Interessen hat. Ich finde es lockert die Situation dort auch auf, dass man sich meistens eher in einer größeren Gruppe trifft und nicht nur zu zweit oder so..

  14. Ich hab bumble (in der Freunde Version) auch mal versucht und auch eine gute Freundin dort gefunden. Außerdem treffe ich mich oft mit Leuten, die Deutsch lernen und dessen Muttersprache ich lerne. So habe ich auch ein paar wirklich gute Freunde gewinnen können (gefunden über Tandemgruppen auf Facebook)

  15. Neulich hat mich jemand im Einkaufscenter angesprochen und gefragt ob wir nicht Freunde werden können. Fand ich anfangs mega crinch, aber mittlerweile schreiben wir immer öfter auf Whatsapp und vielleicht entwickelt sich daraus ja auch eine Freundschaft.

  16. Ich find Freunde mieten eigentlich relativ genial. Du kannst einfach mit jemandem ne gute Zeit haben und brauchst dir um das davor/danach keine Gedanken zu machen. Das ist doch mega gut. ^^‘
    Ich fänd es auch falsch wirklich Geld bei denen zu verlangen die man dann tatsächlich sehr leiden kann, aber es gibt so viele Berufstätige, auch in Jobs wo sie die Kollegen nicht so mögen oder wenn man nicht die ‚negativen Seiten‘ einer Freundschaft haben möchte ala Vollgequasselt werden über die Probleme des Anderen – da ist das doch prima. Oder wenn Leute unbedingt was ausprobieren wollen was die richtigen Freunde total doof finden… Versteh da ehrlich gesagt die Bedenken nicht. Allerdings würd ich mir für das Geld echt sparen die Basics abzufragen. Und als Anbieter sollte man dann auch so mit den Menschen umgehen als würde man sie ewig kennen, halt vertraut. Ich mach das grundsätzlich so mit den meisten Menschen und hab wahrscheinlich auch deshalb für meinen Geschmack und auch meine Kapazitäten viel zu viele Freundschaften… aber es gibt halt einfach sauviele echt tolle Menschen da draussen. ._.

  17. Ich muss hier einmal ganz klar für Bumble sprechen. Ich bin weiblich, daher kann ich nicht sagen, obs sich für Jungs auch lohnt, aber bei mir funktionierts 🙂

  18. Ich musste das Video lang fast nur weinen, da ich keine eigenen "Freunde" habe. Das wird sich auch wahrscheinlich nie ändern, dank meinem Autismus (Asperger Syndrom). Ich habe große soziale Probleme. 💔

  19. Meinen heute immer noch besten Freund habe ich vor 12 Jahren im Netz kennengelernt, trotz räumlicher Distanz schafft man es sich ein paar Mal im Jahr zu sehen und den Kontakt zu halten, und am Leben des anderen teilzunehmen. Ich bin ein paar mal umgezogen, da war das Netz ein Segen, um neue Leute kennenzulernen. Das waren bei mir dann aber eher die Ausgeh-Leute als die engen Beziehungen. Natürlich macht man zwangsweise im Netz auch negative Erfahrungen. Es ist schwierig Freunde zu finden, wenn der Rest nur daten will, also sollte man das alles nicht so verbissen sehen. 🙂

  20. Freunde nicht, aber passende Brettspieler, Kartenspieler und Strategen für RPGs und komplexere Spiele die einfach nicht jeder Spielt….

  21. Total coole Folge 🙂

    Das Lied am Schluss heißt Two Weeks von Grizzly Bear und es erinnert mich sofort an die Szene von How I met your Mother als Ted die zweit schönste Liebesgeschichte von Maggie erzählt bekommt 🙂

  22. Es gibt da ein schönes Synonym für "Freund" und das ist nämlich der "Weggefährte" (mit all seiner inhärenten Bedeutung)

  23. Ich hab mich mal spontan mit einer Gruppe via Facebook zum feiern verabredet, war das erste und einzige Mal, dass ich das gemacht hab, und mit einem Teil der Leute hab ich noch heute Kontakt, zwei davon sind sogar richtig enge Freunde geworden. 🙂

  24. Ich bin als Zugezogene auch öfter in den Neu in… Facebook Gruppen unterwegs. In Stuttgart hatte ich damals super Erfahrungen gemacht und gleich beim 2. Treffen meinen besten Freund kennengelernt. In Berlin hingegen melden sich zwar immer viele, aber die Treffen bleiben leider meistens Eintagsfliegen (wenn nicht wie bei dir kurz vorher abgesagt wird). Etwas Glück gehört auch immer dazu.

  25. Ich hab mich das auch schon öfters gefragt, ich habe Freunde aber ich hätte gerne eine richtige beste Freundin. Umso älter man wird umso schwieriger wird das leider.

  26. Finde das faszinierend .. bin aktuell im Rahmen eines Auslandsjahres in Toronto & habe durch Bumble tatsächlich einige Freunde gemacht 🙂

  27. Ich, als Mensch der sich wahnsinnig schwer damit tut Kontakte zu knüpfen und generell Freunde zu finden würde mir echt wünchen es gäbe eine Gute App zum Freunde finden. Aber wie im Video gezeigt wird geht es dabei meist nur um Dating und Sex. Warum gibt es so viele Apps um Partner zu finden aber für richtige Freundschaften, wo man Leute nach ähnlichen Interessen und Ansichten aussucht nahezu garkeine? Da ich keine coolen Hobbies hab hätte ich auch für solche Facebookgruppen nichts zu posten. Dazu kommt auch noch, dass ich mich sehr schwer damit tue mich mit Leuten in echt zu treffen die ich nur aus dem Internet kenne. Aber noch nichtmal so online schreibfreundschaften haben für mich in Vergangenheit funktioniert. Irgendwie bin ich echt ein hoffnungsloser Fall. Ich glaub ich hol mir noch ein Kätzchen 😣🤣

  28. “…so kids, this is how I met your mother “ Schöne Episode! Ein Freund von mir habe ich online kennengelernt, an einem Forum. Dieses Forum ging über interkulturellen Austausch zwischen junge Leute aus aller Welt (er kommt aus Deutschland und ich aus Chile). Bei interkulturellem Austausch meinte ich nicht nur über den Kultur von einem Land sondern auch verschiedene Themen wie Sprache, Leben, usw.

    Die Geschichte ist so: Er machte damals eine Weltreise zusammen mit einem Freund von ihm und die beide haben an diesem Forum über ihre Reise erklärt. Da ich mehr oder weniger aktiv bei diesem Forum war, habe ich über ihre Reise ein paar Kommentare geschrieben (oder gepostet) und wir haben deswegen angefangen, uns zu schreiben. Dann habe ich gemerkt dass sie durch Chile reisen würden und es könnte auch sein dass wir uns treffen könnten. Als sie in Chile waren, haben wir uns in „real life“ kennengelernt.

    Diese ganze Geschichte passierte vor 10 Jahren. Wir sind immer noch in Kontakt. Das letzte mal dass ich in Europa wegen Urlaub war (im Sommer von diesem Jahr) habe ich die beide in Deutschland wieder besucht. Ich kann noch nicht glauben wie die ganze Zeit verlaufen ist.

    Es tut mir leid ob ich ein paar Fehler gemacht habe! Deutsch ist natürlich nicht meine Mutter Sprache. Ich gucke mir ab und zu Reportagen auf YouTube an, um mein Deutsch zu verbessern.

  29. Ich kann die Couchsurfing Community in München nur empfehlen 😊 hab da sogar meinen Mann kennen gelernt 😅 PS: ich finds mega lustig, bin Ex-Funklerin, totales déjà-vu wenn ich dein Büro sehe, Frank 😅

  30. Hey gibt es so was auch für andere Städte? Ich komme aus Hamburg und suche auch Leute für Freizeit Unternehmung, würd mich freuen wenn jemand weiterhelfen kann

  31. Ich denke nicht, dass der zweite, der abgesagt hat, ein Date gesucht hat. Eher, dass der Freund halt sehr große trust issues hat und dem Partner nicht vertraut, wenn man sich nur freundschaftlich mit jemandem treffen will.

  32. Durch einen ortsansässigen Verein hat sich ich mein aktueller Freundeskreis entwickelt 🙂 verschiedene Personen aber ein gleiches Hobby / Interesse

  33. Die Situation wenn man sich das erste mal trifft und dann der eine einen normalen Freund sucht und der andere Sex, oh man…

  34. Ich hab mich das auch schon öfters gefragt, ich habe Freunde aber ich hätte gerne eine richtige beste Freundin. Umso älter man wird umso schwieriger wird das leider.

  35. Also meiner Erfahrung nach ist "Jodel" die beste app um neue Freunde zu treffen. Hab dadurch komplett "blind" echt nette Leute getroffen. Absolute Empfehlung. ein joden wie "hat wer bock was zu starten" reicht da oft aus.

  36. Ich selber hab auch schon Freunde online gefunden. Bei Facebook kann ich Leuten aus NRW einfach mal die 1Live Freundeskreis Gruppe empfehlen, da findet man eigentlich immer jemanden, der einem sympatisch ist oder die gleichen Interessen hat! PS: Soll jetzt keine Werbung sein, sondern einfach nur ein Tipp 🙂

  37. hab vor nem dreiviertel jahr amis beim zocken über league of legends kennen gelernt vor ca. anderthalb wochen hab ich 10 tage dort im haus von dem einen verbacht und hab mir boston zeigen lassen 🙂

    ja sowas geht

  38. Ich hab mich das auch schon öfters gefragt, ich habe Freunde aber ich hätte gerne eine richtige beste Freundin. Umso älter man wird umso schwieriger wird das leider.

  39. Also ich kann nur sagen das sowas natürlich geht. Ich spiele schon seit vielen Jahren Onlinegames, meiste Zeit MMORPGs. Ich habe dort viele Freunde gefunden mit denen ich bis heute Kontakt habe. Natürlich sind auch einige dabei wo es halt nicht so gepasst hat und man sich wieder auseinander gelebt hat oder aufgrund dessen das man irgendwann verschiedene Spiele gespielt hat sich deswegen irgendwann aus den Augen verloren hat. Alles das was im realen Leben auch passiert, nur halt nicht mit Spielen, sondern halt z.B. andere Arbeit, oder anderer Wohnort. Desweiteren habe ich vor gut 7einhalb Jahren ebenfalls online auch eine Frau kennengelernt, die relativ schnell sagte: Weißt du was, ich komm dich mal besuchen. Mittlerweile sind wir über 7 Jahre zusammen und über 4 Jahre davon verheiratet.

  40. Wäre spannender, wenn der Reporter ein unvorteilhaft aussehender und verklemmter Typ wäre. So ist das keine Kunst, weil sich jeder Mensch gern mit attraktiven und selbstbewussten Menschen umgibt.

  41. An die Mädels,
    https://www.beste-freundin-gesucht.de/

    kann diese Seite sehr empfehlen. Bin damals 2015 nach Hamburg gezogen und habe dort tolle Mädels kennengelernt. Bis heute sind wir in Kontakt und treffen uns auch öfters☺️.

    Kann die Seite nur empfehlen 👍

  42. krass was es so alles gibt….die info zu Seiten, welche gruppenaktivitäten anbieten wie tanzen oder so, finde ich super und werde ich vielleicht auch in meiner Stadt ausprobieren…das die app nicht klappt erstaunt mich nicht

  43. Ja das mit dieser partnersuche ist echt schlimm. Warum ist jede Plattform nur auf dating aus? Als gäbe es kein Markt für uns, die sich einsam fühlen nur soziale Kontakte suchen.

  44. ich könnte mir dies vorstellen:
    Online lässt es sich einfach "richtige" Freunde kennen lernen, zumindest zu Beginn. DENN:
    Online fehlt meist diese Hemmung die es im reelen Leben gibt (online sagen wir eher dass wir der und der politischen Richtung zustimmen als im Realen. Denn dort kann man nur schwer und mit Scham der womöglichen Diskussion aus dem Weg gehen) und so lässt es sich eher kombatible Gegenstücke finden.-ob man der gleichen Meinung sei irrelevant.

    In realen ist es meinst dass Gegenteil, die Menschen verstellen sich.

    Allerdings muss man natürlich den Schritt wagen Onlinebekanntschaften in Real zu treffen!
    Dann kommt noch eine weiter Komponente dazu (in der ich aber keine Erfahrung habe, also spekuliere ich), das Aussehn, das Verhalten etc.
    Dies ist natürlich auhc ein ausschlaggebender Punkt um sich miteinander zu befreunden.
    Ich denke aber, wenn man sein "Inneres" mehr oder weniger geöffnet hat, sollte dies nicht das größte HIndernis sein sondern eher die Schlaufe auf dem Geschenk 😀

    Natürlich gibt es Menschen die in beiden Ebenen lügen!!!

    (auf Chatportale bezogen)

  45. Ich hab auch mal versucht, über ne App Freunde zu finden, aber es war genauso wie bei dir, irgendwie waren alle, mit denen ich geschrieben habe, auf ne feste Beziehung oder Sex aus, hab dann mein Profil wieder gelöscht

  46. Neue Leute kennenlernen: ganz schwierig, wenn man gesundheitlich eingeschränkt ist und nicht besonders aktiv sein kann. Noch dazu auf dem Land und in einem Alter, in dem andere mitten im Leben stehen. Diese Zielgruppe steht ziemlich alleine da.

  47. Ich hab viele Internet Freunde, die wurden aber nicht aktiv gesucht sondern kamen eher zufällig durch ähnliche Interessen.

  48. Also ich habe Online Freunde vor allem durch Communities kennengelernt, die bestimmte Themen behandeln. Bei mir sind es meist Gruppen die sich mit Musik oder bestimmten Bands befassen. Dadurch hab ich eine neue Freundin kennengelernt, die mittlerweile zu meinen besten Freunden gehört, aber leider 2std entfernt wohnt. Und seit 3 Jahren bin ich auch mit einer Person aus den Niederlanden befreundet, die ich auch schon getroffen habe☺️

  49. Ich suche seid 2 Jahren nach neuen Freunden in der neuen Gegend wo ich bin, aber geklappt hat es bisher leider nicht.

  50. Meine beste Freundin kenn ich über so eine Neu in… Gruppe 🙂 Hab das schpn oft gemacht und find das echt super. Bei bumble hab ich mich mit noch niemand getroffen. Aber von den Nachrichten her wirkt es da als Mädchen echt viel besser als bei dir, also so als ob man wirklich Freunde sucht^^

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *